Der Neckholder-BH – eine hübsche Alternative

Viele Kleider und Oberteile sind heutzutage offen geschnitten, sodass man den schönen Rücken der Trägerin und die freien Schultern gut erkennen kann. Der BH allerdings passt nicht ganz zu diesem Stil, seine Träger stören das Gesamtbild und man sieht überdeutlich, dass die Frau überhaupt einen trägt – das ist zwar selbstverständlich, aber nicht unbedingt erwünscht. Der Neckholder-BH ist für die warmen Tage die deutlich bessere Lösung, da er unauffälliger ist und es ermöglicht, ein rückenfreies Top anzuziehen – teilweise kann man damit sogar auf den trägerlosen BH verzichten und hat eine gut aussehende Alternative gefunden, die man auch jederzeit an den kalten Tagen anziehen kann, wenn man möchte.

Viele Frauen nutzen den Neckholder-BH auch für die sonnigen Tage des Jahres.
Viele Frauen nutzen den Neckholder-BH auch für die sonnigen Tage des Jahres.

Der Neckholder-BH ist ein spezieller BH, der leicht anders geschnitten ist als das typische Modell mit den herkömmlichen Trägern. Die Cups unterscheiden sich nicht merklich vom üblichen BH, sie können verschieden gemacht sein und entsprechen damit den individuellen Bedürfnissen der Trägerin. Das Besondere am Neckholder-BH ist allerdings die Art der Träger: Sie gehen jetzt nicht mehr über die Schultern, sondern werden hinter dem Hals zusammengebunden, wie man es vom Neckholder-Top kennen könnte. Der BH verschwindet damit einfach unter Neckholder-Kleidung und es fällt nicht auf, dass man ihn trägt, der Rücken und die Schultern bleiben frei. Viele Frauen tragen den Neckholder-BH im Sommer laufend, da sie gerne rücken- und schulterfrei unterwegs sind und der Neckholder-BH bequemer als ein trägerloses Modell ist. Da er nach wie vor Träger besitzt, braucht er nicht fest unter der Brust zu sitzen, damit er überhaupt hält, wie es bei trägerlosen Modellen der Fall ist. Gleichzeitig ist der Neckholder-BH die perfekte Alternative für Frauen, die das Gefühl von Trägern auf den Schultern nicht jeden Tag haben möchten. Meistens gewöhnt man sich schnell daran, doch an einem warmen Tag können die Träger auch störend werden und man wünscht sich das Gefühl freier Schultern, die nicht unter BH-Trägern sitzen. Der Neckholder-BH kann auch zum T-Shirt oder sogar im Winter unter dem Rollkragenpulli getragen werden, wenn man möchte, an die warmen Tage ist er nicht gebunden. Stilistisch unterscheiden sich Neckholder-BH nicht von den regulären BHs, lediglich ihre Träger sind anders gestaltet und damit wie gemacht für die beliebten Neckholder-Tops oder Kleider in diesem Stil. Viele Frauen tragen sie auch zu komplett schulterfreien Tops, da die Träger hinter dem Hals zusammenlaufen und vorne kaum zu sehen sind, wenn die Haare darüber fallen.

Viele Frauen bevorzugen den Neckholder-BH unabhängig davon, dass er für Neckholder-Kleidung geeignet ist und man diese ohne ihn kaum tragen könnte. Sie mögen schlichtweg das Gefühl von Trägern auf den Schultern nicht und finden den Neckholder-BH stilistisch schöner. Dadurch bleibt der Rücken jederzeit frei und auch die Schultern kann man so sonnen, ohne dass weiße Streifen durch die BH-Träger entstehen. Viele Frauen nutzen den Neckholder-BH damit auch für die sonnigen Tage des Jahres, wenn sie sich nach draußen legen und dezent gebräunt wieder hereinkommen wollen. Ein schicker Neckholder-BH sieht allerdings zu jedem anderen Anlass schön aus und ist vor allem auch bequem, was letztendlich das wichtigste Merkmal an einem BH ist. Er darf die Trägerin nicht einengen, einschränken, ziehen oder drücken, denn andernfalls macht er schnell keinen Spaß mehr. Neckholder-BHs gibt es mit unterschiedlich geformten Cups, sodass man beispielsweise nicht auf die Wirkung eines Push-Ups verzichten muss, wenn man die Neckholder-Variante bevorzugt. Wohlgeformte, etwas größere Brüste, als man von Natur aus hat, kann man auch mit dem Neckholder-BH zur Schau stellen – besonders im Sommer, wenn man sowieso freier herumläuft, sind große Brüste erwünscht und der Neckholder-BH schlägt der Trägerin diesen Wunsch natürlich auch nicht ab.